Aktuelle Ausstellung im Haus für Kunst und Geschichte

Einladung Umsiedlung bearb 

Wir laden ganz herzlich zur offenen am Donnerstag, den 5.01.2023, 18:30 Uhr ein. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kaum eine andere Stadt im Rheinischen Revier wurde in ihrer Entwicklung so durch den Braunkohlenabbau geprägt wie Kerpen und seine Stadtteile. Kerpen hat seit dem 17. Jh. alle Phasen des Braunkohlenabbaus erlebt. Davon haben die Bevölkerung und die heute zu Kerpen gehörenden Gemeinden wirtschaftlich profitiert, aber zu einem hohen Preis und mit Folgen, die hier die Menschen besonders seit den ersten Umsiedlungen begleiten. Seit Generationen ist das Leben mit und von der Braunkohle für viele Kerpener Familien Alltag.

Die Ausstellung „Wenn der Bagger kommt“, die die Umsiedlungen der Kerpener Stadtteile seit den seit den 1930er Jahren und die Entwicklung des Braunkohlenbergbaus thematisiert, ist bis zum 24.04.2023 im Haus für Kunst und Geschichte zu sehen, dienstags und mittwochs von 9:00 bis 12:00, donnerstags von 14:00 bis 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung. Die nächsten offenen Führungen finden am 05.01.2023 und 02.02.2023, jeweils um 18:30 Uhr statt. Weitere Führungen sind nach Vereinbarung möglich! Einladung zur offenen Führung.

Interessante Berichte

Newsletter


Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt den Newsletter abonnieren.



Joomla Extensions powered by Joobi
Legetøj og BørnetøjTurtle