15. Radtour der Kerpener Heimatfreunde zum Tag des offenen Denkmals

Auf Einladung der Kerpener Heimatfreunde trafen sich am 20.09.2019 bei bestem Radfahrwetter unter Leitung von Rolf Axer, Susanne Harke-Schmidt und Markus Potes 30 Radlerinnen und Radler am Stiftsplatz zu einem Ausflug nach Quadrath-Ichendorf. Sie folgten dabei der Einladung von Markus Potes, dem Vorsitzenden des dortigen Vereins für Geschichte und Heimatkunde, der in Kerpen nicht nur als engagierter Lehrer am Europagymnasium bekannt ist, sondern auch für sein großes schauspielerisches Talent, das er u.a. in den wunderbaren  Historienspielen unter Beweis stellte.

Die Radtour findet traditionell - und dieses Jahr schon zum 15.Mal!! – am Tag des offenen Denkmals statt und wurde dieses Jahr wegen der Kommunalwahl um eine Woche verschoben. Die Themen orientieren sich oft, aber nicht immer am offiziellen Motto des Denkmaltags.

20200920 124212Viele der Radler*innen waren schon 2017 dabei, als eine Kerpener Delegation sich zum Lutherjahr auf den Weg nach Wittenberg gemacht hatte. Außerdem wurde die Gruppe von gleich zwei Stadtoberhäuptern begleitet: der Bürgermeisterin a.D. Marlies Sieburg und dem amtierenden Bürgermeister Dieter Spürck. Die Tour führte vom Kerpener Stiftsplatz durch Bachstraße und Broichwald ins Marienfeld, von dort über Götzenkirchen an die Erft und folgte dann dem Flusslauf bis Quadrath-Ichendorf. Dort gab es für die Radelnden unter mächtigen Silberahornbäumen ein Picknick mit kühlen Getränken, selbstgebackenem Pflaumenkuchen und anderen leckeren Sachen. Bei der Gelegenheit zu Gesprächen wie auch später unterwegs wurden selbstverständlich alle geltenden Hygieneregeln eingehalten und falls erforderlich auch ein Mund-Nasenschutz getragen.

20200920 134840Dem Picknick folgte der kulturelle Teil: in Quadrath wurde zunächst der XIV. römische Meilenstein besichtigt, der an die Trasse der Via Belgica erinnert. Von dort ging es zum Gedenksteinfür Jan von Werth, wo Markus Potes alias Jan von Werth die Geschichte und augenzwinkernd auch die „Histörchen“ von Jan und Griet erzählte, die mit dem bekannten Ausspruch der beiden Protagonisten endete: „Wer et hätt jewoss, der et hätt jedonn“, der noch heute eine verpasste Gelegenheit bezeichnet. Nach der einzigen Steigung der Tour erläuterte Markus Potes architektonische Besonderheiten der Pfarrkirche St. Laurentius.

20200920 124212Vom Friedhof aus öffnet sich hier ein unvermuteter Blick auf die Anlage von Schloss Schlenderhan, wo sich das immer noch weltbekannte Gestüt befindet. Vorbei am leider geschlossenen Kulturbahnhof wurde nun die „Grenze“ nach Ichendorf überradelt. Einem kurzen Abstecher zum ehemaligen Gerichtsgebäude aus dem 18. Jahrhundert folgten dann zum Abschluss zwei weitere kunstgeschichtliche Leckerbissen: zunächst ein überraschender Besuch der beeindruckenden Schlossanlage von Frens, eine der bedeutendsten ausgedehnten Burganlagen des Erftgebietes.

20200920 141936Frens, noch heute im Eigentum der Familie von Abercron, gehört mit seinem Renaissance-Ziergiebel des 16./17. und 19. Jahrhunderts, seiner wertvollen Einrichtung und dem gesamten baulichen Bestand aus Haupt- und Vorburg zum kulturellen Erbe des Rheinlandes. Zurück durch den zauberhaften Park gelangte man an der ehemaligen Pliesmühle, der Mühle von Schloss Frens, zur letzten Station. Das heutige „Gestüt Erftmühle“ geht im Kern auf das 17. Jahrhundert zurück und wurde Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Hof erweitert. Hier wird üblicherweise, aber leider nicht in diesem Jahr, am 2. Adventswochenende ein wunderschöner Weihnachtsmarkt veranstaltet, bei dem das Historienspiel um Jan und Griet aufgeführt wird – mit Markus Potes in einer derbeiden Hauptrollen.

20200920 152425Von der Pliesmühle ging es erftaufwärts über Horrem zurück nach Kerpen. Pünktlich um 16:45
Uhr erreichten die Radelnden nach 35 km den Stiftsplatz, durstig, staubig und von der Sonne
verwöhnt, zufrieden und gut gelaunt, in bester Stimmung für die nächste Radtour.
Susanne Harke-Schmidt

Newsletter


Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt den Newsletter abonnieren.



Joomla Extensions powered by Joobi
Legetøj og BørnetøjTurtle